Wenn es vom Garagendach tropft oder durchregnet, hat man ein nasses Problem. Nicht nur, dass Geräte, Autos oder andere Materialien nicht mehr vor der Witterung geschützt sind, auch der Beton ist gefährdet. Wasser und Nässe lassen den Beton bröckeln und aufquellen.

Sie kennen das Problem mit einem tropfenden Dach und fragen sich, wie Sie Ihre Garage wieder trocken bekommen und das Garagendach abdichten können? EPDM XL erklärt im Folgenden, wie Sie Ihr Garagendach abdichten und dem Regen keine Chance geben!

Undicht? Da hilft nur eines: Garagendach abdichten

Meist liegt das Problem darin, dass bei einem Flachdach das Regenwasser nicht gut abfließen kann und es sich dadurch staut. Problematisch wird es vor allem, wenn die Regenrinnen durch Laub verstopft sind.

Bereits kleine undichte Stellen können dafür sorgen, dass Feuchtigkeit in die Garage gelangt. Dadurch wird nicht nur der Beton beschädigt, sondern diese Nässe bietet auch die besten Bedingungen, um Schimmel entstehen zu lassen. Bei einem solchen Problem hilft nur eines: das Garagendach abdichten!

Garagendach abdichten mit EPDM-Folie: So funktioniert’s!

Zunächst sollten Sie die undichten Stellen ausfindig machen und Regenrinnen von Laub befreien. Auch das Garagendach muss vor dem Abdichten von Schmutz befreit werden und komplett sauber sowie trocken sein.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Materialien bereit haben. Mit einem EPDM-Dachfolienset können Sie alle Produkte erwerben, die Sie zum Garagendach abdichten benötigen.

Zunächst müssen Sie die EPDM-Dachfolie auf das saubere Garagendach auflegen. Die überstehenden Kanten müssen abgeschnitten werden, wobei ein Rand von ca. 15 cm überstehen sollte.

Die EPDM-Folie sollte mindestens 30 Minuten lang auf dem Garagendach liegen bleiben, um sich in Form zu ziehen. Anschließend schlagen Sie die Hälfte der EPDM-Dachfolie zurück und bekleben diese Seite mit dem EPDM-Kleber.

Diese bestrichene Seite wird auf das Garagendach gelegt und mit einer EPDM-Andruckrolle glatt gestrichen. Diesen Schritt wiederholen Sie danach mit der anderen Seite der EPDM-Folie. Für die Verleimung der Kanten benutzen Sie am Ende des Verklebens den EPDM-Kontaktleim, mit dem Sie die Kanten versiegeln.

Warum EPDM?

EPDM-Folie ist ein langlebiger und witterungsbeständiger Kunststoff. Nicht nur die Lebensdauer von über 50 Jahren, sondern auch die UV-Beständigkeit sowie die Elastizität überzeugen. Zudem ist es wesentlich einfacher, EPDM-Folie zu verlegen, als beispielsweise Bitumen. Somit ist EPDM-Folie ideal um ein undichtes Garagendach abzudichten.

Dachbegrünung sorgt für das gewisse Etwas

Möchten Sie Ihrem abgedichteten Garagendach etwas Leben einhauchen? Dann ist eine Dachbegrünung genau das Richtige! Kontrollieren Sie, welche Lasten Ihr Dach tragen kann, bevor Sie Ihr Garagendach begrünen. Ein grünes Flachdach sieht allerdings nicht nur umwerfend aus, es ist auch gut für die Umwelt und speichert Regenwasser! Dadurch schaffen Sie nicht nur neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere, sondern verbessern den Temperaturausgleich Ihrer Garage.

Viel Spaß beim Garagendach abdichten wünscht Ihnen das Team von EPDM XL!